Eine Theaterminiatur von Martin Leßmann

Für alle ab 5 Jahren. Spieldauer 20 Minuten. Zuschauerzahl max. 25, stehend

Zehn Überlebende aus allen Himmelsrichtungen suchen Zuflucht und irren durch wüstes Land. Durch ein Loch in der Landschaft geraten sie in eine neue Welt der unbegrenzten Möglichkeiten, deren Bewohner sich durch Bewegungslosigkeit erkenntlich zeigen. Ein Zeichen ihrer Willkommenskultur?

I Die neue Welt
II Die Wiederkehr
III Unter Verdacht
IV Ein Eis im Schnee

„In seiner Theaterminiatur CANYON CITY lässt der Bremer Schauspieler zwei seiner Kindheitswelten aufeinander treffen: die papierne Wildweststadt im H0-Format von 1974 und die kleinsten Gummitiere von Schleich aus den 1950er- bis 1970er-Jahren. Ein Wimmelbild für aller Augen. Mit wenigen filigranen Handgriffen und lakonischen Dialogen erzählt er die verblüffende und anrührende Geschichte einer Immigration. Eine faszinierende Zwanzigminuten-Vision des großen Weltenwandels – auf den die Blicke der Suchenden Einfluss nehmen.“

Fotos: Manja Hermann, Herbert Lange


Technische und räumliche Bedingungen:

Stiller, konzentrierter Spielort ohne Bühne
Spielfläche:  2 x 3m (TxB) Meter
Publikum steht um die Miniaturstadt herum im 200°-Winkel
Raum verdunkelbar
2 Scheinwerfer 500 W/ Stative werden mitgebracht
Aufbau-Zeit:   etwa 120 Minuten
2-4 Vorstellungen hintereinander möglich (dazw. 30-40 Min. Umbaupause)

Gastspiele seit 2015:
miniaturen 2015LA STRADA Bremen 2015 Kinderfest im Bürgerpark, Bremen miniaturen 2016 • Nacht der Museen 2016, Schulmuseum Bremen Prime Time – Crime Time 2016, Bremer Kriminal TheaterLichter der Neustadt, Bremen 2017 Lange Nacht der Kunst Bremerhaven 2018 Lichter der Neustadt, Bremen 2019